Startseite
Home
Planiger Bilder 1900
Pleenicher - Bilder
Alte - Pleenicher
Alte  Hinnergässer
Hochwasserschutz  09
K. Schneider  Archiv
TSG-Planig - Archiv
Feuerwehr - Archiv
Welz Ehren-Chormeist
Geschichte /Hinnerg.
Urlaub Bad Bayersion
Link - Catweazle
Link - Deco-Schwarz
Sitemap
Hinnergässer Lied
Gästebuch
Video Mitnomaden
Liste Faires B.Kreuz
Mühle kocht Di.& Fre
Begleitetes Mitkoch


a.s.

Planig in seiner ganzen schönheit

  

Planig, 1092

Der kleine Ort wurde im Jahr 1092

urkundlich genannt,damals hieß das Dorf noch "Bleinich".

Man geht davon aus, dass dass Planig fast doppelt so alt ist, da man bei Ausgrabungen immer römische Gegenstände fand.

Die katholische Pfarrkirche Herz Jesu,

erbaut durch Ludwig Becker wurde 1900 eingeweiht. Das Fütsengrab von Planig wurde 1939 entdeckt. Aufgrund der reichen Ausstattung des fränkischen Grabes wird ein als Fürstengrab angesprochen; neben einem Spangenhelm fand man noch einen reichhaltige Waffenausstatung mit Schild, Lanze. Streitaxt Wurfspeer und und einem kostbar verziertes Schwert.

Der Spangenhelm ist im Landesmuseum in Mainz ausgestellt. Erst 1969 wurde Planig durch eine Verwaltungsreform ein Stadtteil von Bad Kreuznach. Ein bedeutender Wirtschaftsfaktor stellt der Weinbau dar, mit dem viele Feste verbunden sind.

zb.

Fastnachtsitzungen, Rosemontagsumzug

Lustigen Schuppesser

Planiger-Kerb, TsG und die Catweazle

sowie die beiden Straußwirtschaften

vesch. Sommerfeste,   

Wein & Hoffest im Weingut Emrich-Montigny

 

 

 

 


 

 

Top
Alfred Schneider E.mail | alfredschneider49@gmx.de